ARCHIV SCHULJAHR 2022/2023

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern!

Ein arbeitsreiches und abwechslungsreiches Schuljahr liegt hinter uns. Wir haben zusammen viel gelernt und erlebt. Danke liebe Schüler*innen für die tolle Zeit mit euch! Das Team der VS Heinrichsberg bedankt sich recht herzlich für die gute Zusammenarbeit mit den Eltern, für die großartige Unterstützung durch den Elternverein  und natürlich beim Bürgermeister und der Gemeinde. Auch unserer Reinigungskraft Barbara möchten wir Danke sagen, denn unsere Schulhaus ist immer tiptop.  Den Viertklässler*innen wünschen wir alles Gute für ihre weitere Schullaufbahn. Nun ist es Zeit für Erholung und Krafttanken für das nächste Schuljahr.

 SCHÖNE FERIEN!

Barbara Fischer

Sport- und Spielefest zu Schulschluss

Den Abschluss unseres Schuljahres feierten wir heuer am Sportplatz der Union Nebelberg.  Es stand jede Menge Spiel, Spaß und Action am Programm. Auch die Geschwisterkinder, Eltern , Großeltern und Bürgermeister Markus Steininger durften ihr Sportlichkeit beim Seilziehen, Zielwurf, Turnen auf der Airtrackmatte, Bumeranglauf, Seilspringen,  Hindernislauf, ... unter Beweis stellen. Eines stand dabei immer im Vordergrund: Die Freude an der Bewegung! 
DANKE an den Elternverein für die Unterstützung beim Aufbau und der Betreuung der Stationen sowie das leckere Buffet. DANKE auch an Bewegungscoach Karin Bäck, die die Organisation der Stationen übernahm.
Zum Abschluss erhielten die Schüler*innen noch eine stylische Sonnenbrille und einen Müsliriegel vom Elternverein.

"Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich mir völlig sicher, dass ich es schaffe."

Pippi Langstrumpf

Verabschiedung der Viertklässler*innen

Im Anschluss an die Schulschlussmesse verabschiedeten sich die Kinder der 4. Klasse in würdigem Rahmen mit einem Abschiedslied aus der Volksschule. Von ihren Klassenkamerad*innen bekamen sie danach Wünsche für die kommende Zeit mit auf den Weg, und von den Lehrerinnen gab es für die wegflatternden Viertklässler*innen ein Bild als Andenken. DANKE für die erlebnisreichen vergangenen vier Jahre mit euch, für die vielen schönen Momente und das gemeinsame Wachsen! Wir alle wünschen euch einen guten Start in der neuen Schule und alles, alles Gute!

„Wurzeln und Flügel sind der Grundstein einer Kindheit: Wurzeln zum Wachsen und Flügel zum Fliegen…“ 

Johann Wolfgang von Goethe

Wanderung zum Biohof Ziegenglück

In der letzten Schulwoche besuchten wir den Biohof Ziegenglück in Niederkraml. Viktoria Lang und Jürgen Eder gaben den Schüler*innen einen Einblick in die Ziegenhaltung. 299 Ziegen haben hier einen glücklichen Platz mit viel Auslauf und großen Weiden. Ab Ende März werden die Kitze geboren und mutterbezogen aufgezogen – so natürlich wie möglich. Besonders beeindruckt waren die Schüler*innen vom Melkkarussel, wo die Ziegen zwei Mal täglich gemolken werden. Danach wird Ziegenmilch ab Hof verkauft bzw. nach Schlierbach geliefert. Diese durfte von den Kindern natürlich verkostet werden. Bevor es wieder zurück nach Heinrichsberg ging, wurden noch Knacker- und Stockbrot gegrillt. Außerdem sponserte der Elternverein noch ein leckeres Eis für die fleißigen Wanderer. Vielen Dank an Familie Eder für den lehrreichen Vormittag. Bedanken möchten wir uns auch bei Frau Ameseder und Frau Thaller, die uns begleitet haben. 


Buchstabenfest

Ein aufregendes 1. Schuljahr geht zu Ende und die Schüler*innen der ersten Schulstufe haben fleißig alle Buchstaben gelernt. Diesen Erfolg konnten sie nun bei einem Buchstabenfest mit vielen unterschiedlichen Stationen feiern. 

Unterstützt von den Schüler*innen der zweiten Schulstufe durften sie das Buchstabenbingo spielen, Buchstaben mit Duplosteinen nachbauen, Buchstabenrätsel lösen, Buchstaben mit dem ganzen Körper legen und viele weitere Übungen und Spiele zum Alphabet durchführen. 


 "Erzähl es mir und ich vergesse es. Bring es mir bei und ich merke es mir. Lass es mich machen und ich lerne."

Benjamin Franklin

Zu Besuch am Bienenplatzerl

Was macht eigentlich ein Imker? Wo leben die Bienen? Woher kommt der Honig? Antworten auf diese und viele weitere Fragen holten sich die Schüler*innen der 1. Klasse bei Fam. Zöchbauer in Heinrichsberg. Zu Beginn erzählte Jakob alles Wissenswerte rund um die Bienen: Körperbau, Aufbau des Bienenstockes, Arbeitsalltag einer Biene und die damit verbundene Honigproduktion. Die Kinder hörten dem dreifachen Bundessieger der österreichischen Jungimker fasziniert zu. Begeistert waren sie auch von den vielen Gerätschaften, die ein Imker braucht. Johann zeigte den Kindern auch den Imkerraum, den die Familie zur Erzeugung qualitativ hochwertiger Biohonigprodukte benötigt. Zum Abschluss wurde von Familie Zöchbauer zu Honigbrötchen und selbstgemachter Honiglimonade eingeladen, welche von den Kindern genussvoll verkostet wurden. DANKE für den lehrreichen Vormittag. Man sieht die Leidenschaft und Professionalität mit der die ganze Familie die Imkerei betreibt.


 "Honig wohnt in jeder Blume, Freude an jedem Orte, man muss nur, wie die Biene, sie zu finden wissen."

Heinrich von Kleist

Reptilienschau 

Einen ganz besonderen tierischen Besuch erhielt die VS Heinrichsberg in der vorletzten Schulwoche.  Raphael Luttinger von der Tierauffangstation Schalchen gab den Schüler*innen einen interessanten Einblick in die Welt dieser einzigartigen Lebewesen zu gewähren. Die Präsentation lebender Reptilien hinterließ staunende Gesichter und bleibende Eindrücke.  So eine Schulveranstaltung trägt häufig dazu bei, die Scheu vor den geheimnisvollen Exoten abzulegen. Wer mochte, durfte  das eine oder andere Tier sogar berühren. 



"Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene."

Albert Schweitzer

Projekttage im Böhmerwald

Zwei sehr erlebnisreiche Projekttage durften die Dritt- und Viertklassler am 22. und 23. Juni im Böhmerwald erleben. Untergebracht im Ereignishaus am Holzschlag standen dabei Spiel, Spaß und die Gemeinschaft im Vordergrund. Bei herrlichem Sommerwetter konnten die Schüler*innen am Donnerstag unter der Anleitung von Waldpädagoginnen der Böhmerwaldschule den Wald mit allen Sinnen erforschen. Dabei kamen sie den beinahe verloren gegangenen, wunderbaren Geheimnissen des Waldes auf die Spur und erlebten keinesfalls in belehrender, sondern vielmehr in spielerischer Art und Weise den Wald mit allen Sinnen. Eines von mehreren Highlights an diesem Tag war dabei sicher die Flusswanderung. Beim anschließenden Knackergrillen am Lagerfeuer gab es für alle eine kräftige Stärkung. Abends klang der Tag mit Gesellschaftsspielen, gemeinsamem Singen und Spielen im Turnsaal aus. Der Freitag stand ganz unter dem Motto „So ein Glück mit dem Pech“. Die Kinder sammelten im Wald wohlriechendes Fichtenharz und verarbeiteten dieses nach traditionellem Rezept zu einer Pechsalbe, welche seit Jahrhunderten als ein bewährtes Hausmittel für sämtliche „Wehwehchen“ gilt. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an den Elternverein, der die 3. und 4. Klasse mit einer Geldspende unterstützte, und natürlich auch an Frau Barbara Wöß für ihre Unterstützung und Begleitung.


Besuch der Schulanfänger*innen 

Während für unsere Erstklässler*innen das erste Schuljahr fast geschafft ist, freuen sich die Schulanfänger*innen aus dem Kindergarten bereits sehr auf  ihren ersten Schultag. Als Einstieg las ihnen Frau Fischer das Bilderbuch: "Der Ernst des Lebens vor". Dass man sich vor dem "Ernst des Lebens" gar nicht fürchten muss, war den Schulanfänger*innen aber sofort klar. Es warteten nämlich viele Stationen auf die Kinder, bei welchen sie das Gebäude und die verschiedenen Unterrichtsgegenstände kennenlernen konnten: 

Turnen, Schreiben, Basteln von Lesezeichen, Lernen am Smartboard und Bauen mit Würfeln.  Bei allen Aufgaben wurden die Kindergartenkinder von Schüler*innen der ersten Klasse bestens unterstützt und betreut. Danach stärkten sich die Kinder noch bei einer gemeinsamen Jause. 

 Wir freuen uns schon sehr auf unsere künftigen Erstklässler*innen, die uns als Dankeschön wunderschöne Schmetterlinge mitgebracht haben.

"Ernst des Lebens wird Schule genannt,
 doch dabei hat einer total verkannt,
 dass du lernst 1000 tolle Sachen,
 hast Freunde und wirst sehr viel lachen."

Sarah Ewal

Sinnessstraße

Im Sachunterricht stand in der ersten Klasse das Thema „Unsere Sinne“ auf dem Programm. Die Kinder lernten ihre Sinnesorgane näher kennen und probierten viele spannende Dinge dazu aus. Es gab zahlreiche Stationen zum genauen Hören, Sehen, Riechen, Schmecken und Fühlen. Vielen Dank an Frau Schmidt für den spannenden, lehrreichen Vormittag. 

"Fantasie und Vorstellungskraft wird dann vollständig, wenn Bilder, Gefühle und Sinne einbezogen sind."


Joachim Nusch

Siegerehrung Zeichenwettbewerb

Endlich wurden die Sieger*innen des Zeichenwettbewerbs der Raiffeisenbank bekannt gegeben. Das heurige Thema war "Zusammenhalt". Der Jury fiel es richtig schwer, sich zu entscheiden und wir Lehrer*innen sind immer wieder erstaunt, wie kreativ unsere Schüler:nnen sind. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen und viel Spaß mit den tollen Preisen, die ihr von der RAIBA Kollerschlag bekommen habt.

"Jeder freie Mensch ist kreativ. Da Kreativität einen Künstler ausmacht, folgt: nur wer Künstler ist, ist Mensch. Jeder Mensch ist ein Künstler. "


Joseph Beuys

Leornardo da Vinci - Werkstatt

Die Nebelberger Schüler*innen wandelten Ende Juni auf den Spuren von Leonardo Da Vinci. Seine berühmten technischen Konstrukte (Fluggeräte, Fahrzeuge, Schiffe, Kräne, Uhrwerke, usw.)  durfen sie als anschauliche Modelle besichtigen und erforschen. Mit Strohhalmen wurden Kantenmodelle von geometrischen Körpern gebaut. Franz Wieser zeigte den Schüler*innen, wie sie eine Brücke ohne Verbundmaterialien, die der berühmte Erfinder vor 500 Jahren skizziert und berechnet hatte, bauen können.  

Um die Proportionen des Menschen und der Natur zu erkennen und nachzumessen, wurde der Goldene Schnitt mittels goldenen Zirkels erklärt und praktisch angewendet. Einblick in Leonardo Da Vincis Gemälde und Skizzen bekamen die Kinder durch Ausmalvorlagen der Mona Lisa und weiteren bekannten Werken. 

"Beobachte das Schwimmen der Fische im Wasser, und du wirst den Flug des Vogels durch die Luft begreifen. 


Leonardo da Vinci

Fußballcup St. Martin

Mit 13 hochmotivierten Spieler*innen der VS Heinrichsberg machte sich Nachwuchstrainer Rainer Pühringer auf den Weg zum Volksschulcup nach St. Martin, um gegen 21 weitere Mannschaften um den Bezirkstitel zu kämpfen. Angespornt durch den am Wochenende erreichten Meistertitel der Nebelberger Kampfmannschaft, blieben die Heinrichsberger Schüler*innen in der Gruppenphase ungeschlagen und qualifizierten sich sensationell für das Viertelfinale. Denn auch die jüngeren Spieler*innen aus der 2. Schulstufe waren mit dabei. Sie durften wertvolle Spielpraxis sammeln. Zudem unterstützten sie das Team lautstark mit den bekannten Nebelbergern Sprechchören. Im Halbfinale hatten die Haslacher Schüler*innen das Glück auf ihrer Seite und konnten sich  im Elfer-Krimi gegen die tapfer kämpfenden Nebelberger durchsetzen. Am Ende erreichte unsere Mannschaft den tollen vierten Platz. Wir sind stolz auf euch!!! Ein besonderes Dankeschön gebührt Trainer Rainer Pühringer und natürlich allen mitreisenden Fans, "Taxifahrer*innen" und Betreuer*innen. 

        "Die Stärke des Teams ist jedes einzelne Mitglied. Die Stärke eines jeden Mitglieds ist das Team."


Phil Jackson

Erstkommunion

12 Kinder der VS Heinrichsberg durften am 18. Mai 2023 zum ersten Mal die Hl. Kommunion empfangen.  

Pfarrer Laurenz, die Ministranten und die Musikkapelle Kollerschlag haben die Kinder und ihre Angehörigen bei der Volksschule abgeholt. Es erfolgte ein gemeinsamer Zug zur Pfarrkirche. Pfarrer Laurenz zelebrierte den Festgottesdienst, den die Kinder mit ihrem frohen, kräftigen Gesang feierlich gestalteten. Die Vorbereitungszeit, die wieder ein gelungenes Miteinander von Schule, Eltern und der Pfarre war, stand heuer im Motto „Ich bin da“ – der geheimnisvolle Gottesname.

Die biblische Erzählung vom Dornbusch beschreibt die erste Begegnung des Moses mit dem JHWH. Dieser erscheint ihm am Berg in einem brennenden Dornbusch und stellt sich mit seinem exklusiven Namen „Ich bin der ICH BIN DA“ vor.

Diese Zusage „Ich bin da“ durften die Kinder erstmalig durch die Kommunion im Herzen spüren!

Nach dem feierlichen Gottesdienst nahm das Fest bei einer Agape im Pfarrheim bzw. Pfarrgarten seinen Ausklang. 

          "Vertraue mir...ich bin bei dir.Gott" 

Joh. 14,1

Weltmilchtag

Anlässlich des Weltmilchtages durften alle Kinder der VS Heinrichsberg den Bauernhof der Familie Märzinger in Nebelberg besuchen.  "Schule am Bauernhof" ermöglicht den Schüler*innen  einen Einblick in die Landwirtschaft, vermittelt landwirtschaftliche Inhalte und stärkt ihre Haltung als zukünftige, bewusste Konsumentinnen. Die Kinder durften Butter schütteln, den Melkroboter begutachten und bekamen Einblicke in die Milchviehhaltung.  Das selber Tun und das genussvolle Verkosten begeisterte alle und fördert ein gesundes, eigenverantwortliches Essverhalten. Lebensmittel werden mehr geschätzt, wenn erlebt wird, wie viel Aufwand und Verantwortung in der Produktion stecken. 
Danke an Familie Märzinger!

          "Du bist, was du isst." 

Ludwig Feuerbach

Radfahrprüfung

Nach perfekter Vorbereitung durch Barbara Wöß wurde am 2. Juni die praktische Radfahrprüfung von der Polizei abgenommen. Es konnte die weiße Fahne gehisst werden, denn alle neun Prüflinge der VS Heinrichsberg haben die theoretische und praktische Prüfung bestanden.
Im Sinne der Verkehrssicherheit ist  besonderes wichtig, dass die Kinder die Grundregeln für die Teilnahme am öffentlichen Verkehr kennen.  

          "Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren." 

John F. Kennedy

Ballschule

Ende Mai nahmen wir am Projekt Schule am Ball vom OÖ FUSSBALLVERBAND teil.  Die Initiative soll Schüler*innen eine breite polysportive Basisausbildung mit dem Ball ermöglichen und langfristig Freude an der Bewegung und am Teamsport wecken. 

          "Spielende Kinder sind lebendig gewordene Freuden." 

Friedrich Hebbel

Ugotchi - Punkten mit Klasse

Auch heuer nehmen wieder alle Klassen am vierwöchigen UGOTCHI – Gesundheitsprogramm teil, das jährlich rund 60.000 Schulkinder im Alter von 6-10 Jahren zu mehr Bewegung in der Schule, in der Familie, im Sportverein und allgemein in der Freizeit animiert. Darüber hinaus sensibilisiert es für gesunde Ernährung, Achtsamkeit und das „Miteinander“. 

 "Wem es gelingt, Menschen durch Körperübungen leuchtende Augen zu schenken, der tut Großes auf dem Gebiet der Erziehung!"  

Johann Heinrich Pestalozzi

Pinguin Cup

Beim Pinguin-Cup im Hallenbad Ulrichsberg konnten die Volksschulkinder aus dem Bezirk Rohrbach ihre Fähigkeiten im Wasser beweisen und sich in der Staffel spielerisch mit Teams aus den anderen Schulen messen. 
Die vierte Klasse der Volksschule Heinrichsberg erreichte den hervorragenden 5. Platz.  Es ist toll, dass es an unserer Schule so begeisterte Schwimmer*innen mit Teamgeist und Wettkampflust gibt, die sich freiwillig zur Teilnahme gemeldet haben. 

          "Niemand weiß, was er kann, bevor er's versucht." 

Publilius Syrus

Gemeindeamtsbesuch

Die 3. und 4. Klasse befasste sich im Sachunterricht ausführlich mit der Heimatgemeinde. Dabei erfuhren die Kinder unter anderem alles Wissenswerte rund ums Gemeindegebiet, Bedeutung des Wappens, Verwaltung und Aufgaben der Gemeinde, Leben und Aktivitäten in der Gemeinde. Außerdem hörten die Kinder Sagen aus Nebelberg und die von einem jungen Nebelberger selbst komponierte Hymne  "Heid gemma amoi ned fort. Wir fühl´n des Wort. Es is dieser Ort. NEBELBERG".  Zur Abrundung dieses Themas fand ein Besuch am Gemeindeamt statt. Bürgermeister Markus Steininger nahm sich persönlich Zeit für eine Führung durch das Amt und beantwortete dabei Fragen der Kinder. Mit einem kleinen Quiz überzeugte sich der Bürgermeister auch vom Wissen seiner Besucher*innen. Als besonderes Highlight hielt er mit den Schüler*innen eine Gemeinderatssitzung ab, in der über den Bau eines Schiliftes abgestimmt werden sollte. Nach eingehender Diskussion und dem Sammeln von PRO- und KONTRA-Argumenten über den Standort,... gab es eine Mehrheit für die Errichtung am "Steffönhiwö". Den Abschluss des Gemeindeamtbesuches bildete ein kleiner Imbiss mit einem Getränk. Vielen herzlichen Dank an den Bürgermeister und sein Team! 

"Nur wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen." 

Anselm Grün

Frühjahrsputz am Spielplatz

Heuer durften die Kinder beim Frühjahrsputz am Spielplatz richtig mitanpacken. Mit Rechen und Schaufel wurde das Hackgut sowie der Sand aufgefüllt. Das Unkraut gejätet, gekehrt und geputzt. Besonders bedanken wir uns bei der Fa. Wöss Michael für die großzügige Spende des neuen Sandspielzeuges. Nach getaner Arbeit durfte natürlich der Spaß nicht fehlen. Dazu organisierte Bürgermeister Markus Steininger, Schulausschussobfrau Verena Vierlinger und der Elternverein eine Hüpfburg und bedankten sich mit einer  kleinen Jause und Getränken bei den fleißigen Kindern. 

"Kinder sind wie kleine Sonnen, die auf wundersame Weise Wärme, Glück und Licht in unser Leben bringen." 



Das zerknitterte Blatt

Um präventiv über das Thema Mobbing zu sprechen, bekamen die Schüler*innen die Aufgabe ein glattes, weißes Blatt Papier zu beleidigen und zu beschimpfen. Bei jeder Beleidigung wurde das Papier etwas mehr zerknüllt, bis es eine Kugel war. Danach entschuldigten sich die Kinder beim Papier und es wurde wieder aufgefaltet. Am Ende war das Papier zwar wieder ganz, aber man konnte jede Falte sehen. Gemeinsam wurde besprochen, dass diese Falten wie Narben sind, die durch Beschimpfungen und Beleidigungen entstehen. Es ist möglich, sich für solche Aussagen zu entschuldigen, aber die Aussagen sind schon gemacht und haben beim Empfänger, bei der Empfängerin, Spuren hinterlassen. 

"Manchmal können Worte mehr verletzten, als ein Schlag." 



Erdäpfelpyramide

Im Rahmen des Projektes "Saats so gut" wird an der Volkschule Heinrichsberg seit ein paar Wochen fleißig "gegartelt". Anfang Mai bepflanzten die Kinder der 3. und 4. Schulstufe unsere Erdäpfelpyramide. 
Immer weniger Menschen wissen, woher die Lebensmittel kommen, die scheinbar unbegrenzt und zu jeder Zeit im Supermarktregal auf uns warten. Mit dem Projekt soll das Bewusstsein für regionale Lebensmittel bei den Schüler*innen gestärkt werden. 

"Der Garten ist die beste Schule des Lebens." 

Bernhard Steiner


Radfahrtraining

Ende April fand an der VS Heinrichsberg ein Fahrradtraining mit der Radfahrschule "Easydrivers" statt.  Bevor es zum praktischen Üben am Parkplatz ins Freie ging, wurden in der Klasse noch wichtige Dinge geklärt:  Warum setze ich einen Helm auf? Wie muss der Helm eingestellt werden? Was braucht ein verkehrssicheres Rad? Wann muss ich das Licht einschalten? Wie fahre ich richtig los? 

Ausgestattet mit Helm, Fahrrad und passender Kleidung wurde danach im Freien fleißig trainiert: 

  • Übungen für stabiles Geradeausfahren
  • Übungen fürs Stehenbleiben
  • Gleichgewichts-und Stabilitätsübungen (Kurven, Schlangenlinienfahren, Fahren auf Unebenheiten,... )


Nun können die Schüler*innen perfekt vorbereitet in die Radfahrsaison starten. 

"Eine Radfahrt um die Welt beginnt mit dem ersten Tritt aufs Pedal.“

 Scott Stoll


Neue Magnettafeln

Im Frühjahr wurden Teile des Schulgebäudes ausgemalt und renoviert. Die Schüler*innen freuen sich besonders über die neuen Magnettafeln mit denen sie nun ihre Kunstwerke ausstellen und präsentieren können. Danke an alle, die mitgeholfen haben, den Eingangsbereich moderner zu gestalten.

"Nichts ist in der Geschichte beständiger als der Wandel."

Charles Darwin


Gesunde Jause

Eine gesunde Jause fördert die Entwicklung und Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder der ersten und zweiten Schulstufe beschäftigten sich im Sachunterricht mit der gesunden Schuljause. Was soll in der Jausenbox sein,  um einem Leistungsabfall entgegenzuwirken und ausreichend Energie und Nährstoffe zur Verfügung zu stellen?  Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört auch ausreichend zu trinken. Damit lässt sich die Konzentrationsfähigkeit besser aufrechterhalten. Damit die Kinder ihre gesunde Jause bald selbst zubereiten können, haben sie in Pflanztöpfen Kresse, Radieschen, Schnittlauch, ... angebaut.

"Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."

 Teresa von Ávila


Notebook-Spende

Nach der Schule werden von den Schüler*innen der sichere Umgang mit dem PC und digitale Souveränität erwartet. Die Firma Oberaigner unterstützt die Kinder bei der Stärkung ihrer digitalen Kompetenzen und spendete zwei Notebooks. Damit kann auch etwas für die Öko-Bilanz des Unternehmens getan werden, denn durch die Weiterverwendung der Notebooks an der Schule, verdoppelt sich deren Lebenszeit.  Die beiden Geräte sollen zu einer stärkeren individuellen Förderung der einzelnen Schüler*innen eingesetzt werden. DANKE für die Spende!

"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern, die anderen Windmühlen."

 Chinesisches Sprichwort


Gütesiegel "Bewegte Schule"

Die Volksschule Heinrichsberg wurde mit dem Gütesiegel "Bewegte Schule" ausgezeichnet.  Bewegung wird an unserer Schule nicht nur während des Sportunterrichtes praktiziert und gelebt. Auch im Unterricht findet „Bewegtes Lernen“ statt. 
Bewegungspausen während und nach anstrengenden Unterrichtsphasen wecken Körper und Geist und stärken die Konzentration. Die zu Ostern vom Elternverein gesponserten Pausenspiele werden von den Schüler*innen gerne genützt. Auch die seit heuer eingeführte zusätzliche Turnstunde mit Bewegungscoach Karin Bäck bereitet den Kindern viel Spaß und Freude.  Wir sind überzeugt, dass Bewegung die Entwicklung und das Lernen von unseren Schüler*innen fördert. Daher finden in regelmäßigen Abständen Kooperationen mit außerschulischen Organisationen wie den örtlichen Sportvereinen (Schiunion, Fußballverein), der Sporthilfe, ... statt. 


 "Das Leben ist wie Fahrradfahren. Um in die Balance zu halten, musst du in Bewegung bleiben.“ 

Albert Einstein

Osterjause

Am Freitag 31. März 2023 tischte der Elternverein der VS Heinrichsberg nach der Ostermesse für die Kinder eine Osterjause auf. Im Anschluss durften die selbstgebastelten Osternesterl, gefüllt vom Elternverein mit Osterei und etwas Schokolade, gesucht werden. Der Elternverein stellte sich noch mit einer großen Auswahl an Outdoor Pausenspielen ein. 


 "Ostern ist ein Symbol der Hoffnung und Erneuerung!“ 

Janine di Giovanni 

Zahngesundheitserziehung

Zahngesundheit, Wissen und Kenntnisse über die eigenen Zähne und gemeinsames Zähneputzen sind zentraler Bestandteil der Unterrichtseinheiten der Zahngesundheitserzieherin Anna. So wird für die Kinder das ganze Thema positiv erfahrbar, mit allen Sinnen erlebbar und vor allem auch lustig. Die Schüler*innen erleben, dass Zähneputzen auch Spaß machen kann. Sie wissen, dass es Vorteile bringt, regelmäßig einen/eine Zahnarzt/-ärztin aufzusuchen. Die Kinder betrachten Zahnpflege als etwas Gutes, das sie sich selbst „schenken“ können und sie lernen Nahrungsmittel kennen, die sie fit halten.  Der Erfolg von schönen Zähnen ist für sie täglich sichtbar und auch spürbar. 


 "Solln die Zähne glücklich sein -so putze sie tagaus, tagein!“ 

  

Das fliegende Ei

Der Osterhase hat den Kindern der 1. Klasse einen Brief geschrieben, in dem er um ihre Hilfe bittet. Er möchte heuer die Eier per Flugpost verschicken, aber weiß nicht genau, wie er das machen soll.  In Gruppen versuchten die Schüler*innen gemeinsam eine Konstruktion zu bauen, um ein rohes Ei bei einem Aufprall aus einiger Höhe zu schützen.  Bei diesem Teamspiel geht es um weit mehr als nur darum dem Osterhasen zu helfen. Es fördert die Kooperation und Teamentwicklung, das selbstständige Lernen in der Gruppe und das Miteinander. Aber auch der Spaß am Spielen kam nicht zu kurz. 

 "Teamwork makes the dream work.“ 

  John C. Maxwell 


Wie lang ist 1 Kilometer?

Beim Schätzen und Messen von 100 m langen Strecken mussten sich die Mathprofis der VS Heinrichsberg nach draußen begeben.  Mithilfe eines Messrads machten die Schüler*innen konkrete Messerfahrungen zu 10 m, 100 m und 1 km.  Die Kinder haben damit ganz praktisch einen Kilometer erlebt und werden nun im Mathematikunterricht lernen und üben, damit zu rechnen. 

 "Man sollte sich nicht schlafen legen, ohne sagen zu können, dass man an diesem Tag etwas gelernt hat.“ 

  Georg Christoph Lichtenberg 


Wie viel ist eine Million?

Eine Million ist eine unvorstellbar große Zahl, aber wie groß eigentlich? Kinder erleben die Faszination, die von sehr großen Zahlen ausgeht, wenn sie konkret eigene Vorstellungen von ihnen entwickeln können.  Die Matheforscher*innen der 4. Schulstufe nahmen sich die Tausenderwürfel zu Hilfe. 1000 solcher Würfel braucht man, um einen großen "Millionenwürfel" darzustellen. 

 „Was du mir sagst, das vergesse ich.
 Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich. 
 Was du mich tun lässt, das verstehe ich.“  

Konfuzius


Österreichischer Vorlesetag 23.3.2023

Der ÖSTERREICHISCHE VORLESETAG wurde im Jahr 2018 vom echo medienhaus ins Leben gerufen, um dem sinkenden Interesse am Lesen entgegenzuwirken. Jedes Jahr an einem bestimmten Tag im Frühjahr werden Privat- und Geschäftsleute, Schulen, Kindergärten, Behörden, ... eingeladen in allen Bundesländern aus Büchern ihrer Wahl, an Orten ihrer Wahl, vorzulesen. Auch die VS Heinrichsberg nahm am Vorlesetag teil, denn vorgelesen zu bekommen ist die beste Motivation selbst lesen zu wollen.

Gut Lesen können 

  • ermöglicht einen besseren Zugang zur Bildung,
  • regt die Fantasie an,
  • macht selbstbewusst und 
  • macht Spaß!

 „Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune.“ 

Johann W. von Goethe 


Versöhnungsfest

Am 20. März feierten die Kinder der zweiten Klasse im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung das Fest der Versöhnung. Bei einer gemeinsamen Einstimmung erinnerten wir uns an die biblischen Erzählungen vom barmherzigen Vater und von der heilsamen Begegnung zwischen Jesus und Zachäus. Diese Erfahrung der Vergebung durften die Kinder dann beim ersten Beichtgespräch in der Kirche erleben. Nach der Lossprechung entzündete Pfarrer Laurenz für jedes Kind die selbst verzierte Kerze an der großen Osterkerze. Im Pfarrheim bemalten die Kinder mit den Tischmüttern kleine Blumentöpfe. Die Sündenzetteln wurden zerrissen und mit Erde bedeckt. Als Zeichen, dass jetzt das Gute wieder wachsen darf, durften die Kinder Weizenkörner pflanzen. Nach alter Tradition ließen wir das Fest ausklingen mit dem Genuss von frisch gebackenen Beichtbrezen, die von Pfarrer Laurenz spendiert wurden. Herzlichen Dank auch an die Tischmütter für die Begleitung der Kinder!

 „Du lässt mein Herz schmelzen wie Wachs unter dem Blick deiner Liebe.“ 

Dr. Johannes Hartl 

Text: Maria Hofmann

Workshop Kinderrechte

Mitte März nahmen alle Schüler*innen der VS Heinrichsberg an einem Workshop der KiJA OÖ teil. In altersadäquater Form wurden den Kindern die Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention und deren Bedeutung für ihre unmittelbare Lebenswelt vermittelt. Außerdem wurde die KiJA OÖ als Anlaufstelle bei persönlichen Problemen vorgestellt. 


"Kinder haben ein Recht auf den heutigen Tag. Er soll heiter sein, kindlich, sorglos."

Janusz Korczak



Jonglieren

Keine Zirkusvorführung kommt ohne aus: Jonglieren mit bunten Bällen, Keulen, Fackeln oder Ringen. Doch nicht nur Profi-Artisten und Artistinnen üben diese Bewegungskunst aus, sondern auch die Schüler*innen der VS Heinrichsberg.  

Beim Jonglieren werden mehrere Gegenstände wiederholt in die Luft geworfen und wieder aufgefangen, so dass sich zu jedem Zeitpunkt mindestens einer der Gegenstände in der Luft befindet. Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht. Mit Jongliertüchern ist es relativ schnell erlernt. Außerdem fördert Jonglieren die Konzentration, Entspannung und die Reaktionsschnelligkeit.

"Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen."

Thomas Alva Edison



Was wurde eigentlich aus... 

unseren Schuhschachteln? Das erzählte Anfang März Karin Eckerstorfer den interessierten Schüler*innen der VS Heinrichsberg. Im Rahmen der Aktion "Weihnachten in der Schuhschachtel" fuhr sie bereits 7x nach Rumänien, um bedürftigen Kindern eine Freude zu bereiten. Für die meisten Schüler*innen ist es aber schwer vorstellbar, dass es Kinder gibt, die dem Christkind keinen Wunschzettel schreiben, die sich nicht auf große und teure Spielzeuge freuen können. Es sind Kinder, denen es sogar am Nötigsten fehlt: an Schulbedarf, an Hygieneprodukten, an warmer Bekleidung oder Stofftieren. Es ist ein Privileg, anderen Menschen helfen zu können und daher wollen sich die Schüler*innen der VS Heinrichsberg auch 2023 wieder an der Aktion "Weihnachten in der Schuhschachtel" beteiligen. 

"Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren."

Albert Schweitzer



Akrobatik 

Nicht gegeneinander (wett)kämpfen stand in den letzten Sportstunden im Vordergrund, sondern miteinander Herausforderungen meistern und Kunststücke lernen. In der Akrobatik wird mit Körperbewegung experimentiert. Dadurch wird einerseits die individuelle Körperwahrnehmung geschult und andererseits ein sensibler, respekt- und vertrauensvoller Umgang mit den Partnerartisten und -artistinnen geübt. Beteiligte müssen sich verbal und nonverbal verständigen, damit die Kunststücke gelingen.

"Talent gewinnt Spiele, aber Teamwork und Intelligenz gewinnen Meisterschaften."

Michael Jordan



Wie funktioniert eigentlich ein Thermometer?

Neben Lesen, Schreiben und Rechnen steht auch auch das Forschen und  Experimentieren im Lehrplan. Daher beschäftigten sich die Schüler*innen der 3. und 4. Klasse im Sachunterricht intensiv mit dem Thermometer.  Stoffe, so auch Wasser, dehnen sich bei steigenden Temperaturen aus. Anhand eines selbst gebauten analogen Thermometers konnten die Kinder diesen Effekt im wahrsten Sinne des Wortes "begreifen" und die Funktionsweise eines Thermometers erklären. So wurden auf spielerische Art und Weise die Begeisterung und das Interesse am Forschen und Experimentieren geweckt.

"Wer nichts weiß, muss alles glauben."

Marie von Ebner-Eschenbach



Schitag 2 und 3

Bei herrlichem Wetter düsten die Schüler*innen mit ihren Schilehrer*innen die Pisten am Hochficht hinunter.  

Je nach Können wurden die Kinder in die Gruppen eingeteilt. Auch aus der Anfängergruppe konnten am dritten Schitag schon einige die Wenzelwiese hinunterrauschen. 

Erneut ein herzliches Dankeschön an alle Schilehrer*innen, Begleitpersonen und das Organsiationsteam (Sarah und Stefan). 


"Weil Schifoan is des leiwaundste, wos ma sie nur vorstelln kann. " 

Wolfgang Ambros

Faschingsparty

Eine tolle Party ging am Faschingsdienstag im Gasthaus Jagawirt über die Bühne. Der Elternverein organisierte einen Kinderfasching mit tollem Programm... Orangentanz, Reise nach Jerusalem, Schaumkusswettessen, Luftballontanz durfte hier natürlich nicht fehlen. Die große Tombola ist bei den Kindern immer das Highlight. Der Elternverein bedankt sich nochmals bei der Gemeindebevölkerung für die Sach- und Geldspenden sowie bei allen Sponsoren. 

"Die schönste Musik ist das Lachen eines Kindes." 

Bezirksschitag Hansberg

Rechtzeitig vor dem Semesterzeugnis zeigten die Kinder der Volksschule Heinrichsberg beim Bezirksschulschirennen  am Hansberg tolle Leistungen. Valentin erreichten den 8. Platz und Juri verpasste mit dem 4. Platz äußerst knapp einen Stockerlplatz. 
Bravo, ein „Sehr Gut“ im Fach „Schi fahren“ ist euch somit auf jeden Fall sicher! 
Vielen Dank an Theresa Jamnig, die die Kinder begleitete und ihnen so die Teilnahme am Bezirksschitag ermöglichte. 

Schitag am Hochficht

Vor den Semesterferien verbrachten die Kinder der VS Heinrichsberg den ersten von drei Schitagen auf dem Hochficht. 
Vom Kinderland über den Reischlberg und Hochficht bis hin zum Zwieselberg wurden alle bestens präparierten Pisten mit großem Eifer und Freude befahren. 

Die Schüler*innen und die Lehrer*innen bedanken sich recht herzlich bei allen Eltern und Begleitpersonen, die den Kindern diesen wunderschönen und lehrreichen Tag ermöglichten. 

Für manche Kinder war es eine Premiere, zum ersten Mal Bergluft zu schnuppern und erste Erfahrungen auf Schiern zu sammeln.  Danke auch an den Elternverein für die leckeren Müsliriegel.

Digitale Grundbildung

Im 21. Jahrhundert gehören digitale Kompetenzen zu den allerwichtigsten. Mit der "cody21" Videoserie sollen die Schüler*innen der 3. und 4. Schulstufe auf die Zukunft vorbereitet werden.  Die unterhaltsamen und lehrreichen Unterrichtseinheiten bringen digitale Bildung in die Klasse. Die Videos widmen sich Themen wie z.B. Verhalten im Internet oder die Funktionsweise von Computern, Berufe mit Computern, und sehr viel mehr. Wir bedanken herzlich bei Herrn Bürgermeister Steininger, der die kostenlose Teilnahme am Programm ermöglichte. 

Musical "Schneekönigin" im Centro

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin bezauberte die Kinder mit eingängigen Songs, witzigen Dialogen, berührenden Szenen und Choreografien zum Mitmachen. 

Zum 60. Geburtstag

🎵 "Heute kann es regnen, stürmen oder schneien,...."  🎵 

Die Volksschulkinder marschierten am 02.02. durch die traumhafte Winterlandschaft zum Gemeindeamt und überraschten dort Heinrich Pfoser zum "60er" mit einem Geburtstagsständchen. 

Spaß im Schnee 

In diesem Winter hatte sich der Schnee bisher rar gemacht. Umso größer war die Freude als sich die Gemeinde Nebelberg endlich im weißen Kleid präsentierte.  In der ersten Februarwoche führte der Sportunterricht auf den "Steffönhiwö" zum Bobfahren und Schneeballwerfen. Danke Otto Märzinger für das Präparieren der Bobbahn!

Einladung zur Faschingsparty 

Der Elternverein der VS Heinrichsberg lädt alle zur Kinderfaschingsparty am 21. Februar 2023 um 14:00 Uhr ins GH Jagawirt ein. Es erwarten euch eine Mini Disco, große Tombola, lustige Spiele und vieles mehr. Wir freuen uns auf euer Kommen! 

Gemüse mit allen Sinnen erleben 

Im Workshop des LFI mit dem Schwerpunkt "regionales Gemüse" konnten die Kinder Wintergemüse mit allen Sinnen entdecken. Die Seminarbäuerin Maria Ameseder kam in alle Klassen. Auf  spielerische, praktische Weise wurden die zukünftigen "Minifeinschmecker/-innen" animiert, sich bewusst mit dem eigenen Speisezettel und den Ernährungsgewohnheiten zu beschäftigen. Zum Abschluss wurde gemeinsam eine leckere Gemüsesuppe gekocht und verspeist. 

Leseolympiade 

Aus  der VS Heinrichsberg stellten sich Jonathan,  Sina und Marlene dem Lesewettbewerb. Zur Vorbereitung auf das Bezirksfinale galt es 2 Kinderbücher zu lesen und den Umgang mit einem Sachbuch zu trainieren. In mehreren spannenden Runden mussten die Schüler:innen kniffelige Fragen beantworten. Dem Team der VS Heinrichsberg gelang es den 5. Platz zu erreichen. Herzliche Gratulation und Danke an die Eltern, die die Betreuung vor Ort übernommen haben. 

Im Zeichen der Digitalisierung 

Nicht nur der Theaternikolaus war für die Digitalisierung der VS Heinrichsberg im Einsatz, sondern auch die SPÖ Nebelberg. Die Schüler*innen freuen sich sehr über ein zweites Tablet welches durch Bgm. Markus Steininger, Schulausschussobfrau Verena Vierlinger und Elternvereinsobfrau Helene Grininger übergeben wurde. 

Kinder stark machen

Bei der Initiative „Starkmachen“ besuchte uns die Karatekin Bettina Plank. Die Spitzensportlerin hielt im Turnsaal einen Workshop mit den Kindern ab. Sie berichtete über Erfolge und Rückschläge im Spitzensport und versuchte den Schüler:innen das Rüstzeug mitzugeben, in schwierigen Phasen zu kämpfen und neue Motivation zu finden. Nach der Bewegungseinheit nahm sie sich noch Zeit für Autogramme und Fotos mit ihr sowie ihrer Olympia-Bronzemedaille. 

Frohe Weihnachten

"Weihnachten ist,
wenn die besten Geschenke am Tisch sitzen
und nicht unter dem Baum liegen
."

In diesem Sinne wünscht euch die VS Heinrichsberg:
Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und erholsame, wohlverdiente Weihnachtsferien! 

Geschenk vom Nikolaus

Am Donnerstag vor Weihnachten brachte uns der "Nikolaus" noch ein Tablet. Die Schüler*innen freuen sich, wenn sie die großartigen Möglichkeiten, die ein Tablet im Unterricht eröffnet, nach den Weihnachtsferien entdecken dürfen.  Danke an den Nikolaus für die großzügige Spende und an den Elternverein für die Organisation. 

Linz-Ausflug

Am Dienstag vor Weihnachten machte sich die gesamte VS Heinrichsberg auf den Weg nach Linz. Ab Rohrbach reisten wir passend zur "Entschleunigungswoche" mit der Mühlkreisbahn in die Landeshauptstadt. Bei einem Besuch des Adventmarktes im Volksgarten durften die Kinder eine Runde mit dem Riesenrad fahren. Danach ging es ins Landestheater. Im Schlossmuseum bewunderten wir den faszinierenden Riesenhai. Als Abschluss unseres Linz-Ausfluges spazierten wir noch eine Runde durch den Weihnachtsmarkt am Hauptplatz. Vielen Dank an den Elternverein für die finanzielle Unterstützung und die Organisation der Begleitpersonen.

Elterncafe

Zum ersten Mal organisierte der Elternverein der VS Heinrichsberg ein Elterncafe im Zuge des Elternsprechtages. Während der Wartezeit wurden den Eltern Kaffee, Kuchen und Getränke angeboten und somit die Wartezeit zu einem gemütlichen Kaffeekränzchen. Der Elternverein bedankt sich bei den großzügigen freiwilligen Spenden und wird diese natürlich wieder sinnvoll in die Kinder investieren. 

Weihnachtskrippen

Eine Weihnachtskrippe mit Figuren ist in vielen Familien fester Bestandteil von Weihnachten. Die Kinder der 2. Klasse bastelten mit Frau Brandl wunderschöne Krippen, mit denen sie die Weihnachtsgeschichte rund um die Geburt des Jesuskindes nachstellen, sodass sich Groß und Klein daran erfreuen können. 

Workshop Friede

Was bedeutet Frieden für uns? Wie können wir gemeinsam respektvoll miteinander umgehen, damit es dauerhaft Frieden gibt? Mit diesen und weiteren spannenden Fragen & Antworten beschäftigten sich die Kinder der ersten und zweiten Schulstufe bei einem Workshop der YoungCaritas. 

Neue Rutschteller

Wir bedanken uns recht herzlich beim Elternverein für 20 neue Rutschteller. 
Frau Holle hat es ebenfalls gut mit uns gemeint und die Kinder können die Schneerutscher bereits auf der Rodelwiese ausprobieren. 

Gemeinsam.Sicher.Feuerwehr

Die Volksschulkinder „fit“ machen für Feuer- und Alltagsgefahren – dafür sorgte die Freiwillige Feuerwehr Nebelberg mit praktischen Übungen. Vom Brandmeldealarm bis hin zur Löschdecke war alles dabei. Vielen Dank an HBI Ameseder Christian und seinem Team für diesen lehrreichen Vortrag.

English Breakfast

Da praktischer Unterricht an der Schule großgeschrieben wird, wurde im Englischunterricht ein typisches, englisches Frühstück zubereitet.  Die Schüler*innen lernten die Bezeichnungen für Lebensmittel aus dem Wortschatzthema “Frühstück” kennen. Außerdem können sie nun eigene Frühstückswünsche und Vorlieben auf Englisch ausdrücken und ihre Mitschüler*innen dazu befragen.

Stromsparen in der Schule

Stromsparen in der Schule entlastet die Umwelt und hilft das Bewusstsein bei den Schüler*innen für
Umweltschutz zu stärken. Einfache Maßnahmen können auch ohne Investitionskosten umgesetzt werden.  In den Garderoben, Toiletten, Gängen und im Konferenzzimmer brennt oft stundenlang das Licht, ohne dass es benötigt wird. Die Kinder der ersten Klasse haben nun  Hinweisschilder angebracht, die freundlich an das Ausschalten erinnern. Dadurch können die Betriebskosten der Schule gesenkt und Umweltschutz praktisch umgesetzt werden. 

Sterne im Advent

Das Thema „Sterne im Advent" möchte dazu einladen, mit den Kindern ruhige Stunden zu verbringen, gemeinsam weihnachtliche Geschichten zu hören, zu basteln und Weihnachten mit allen Sinnen wahr zu nehmen und dabei auch an andere zu denken. 

Mach dich sichtbar

Besonders in der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, rechtzeitig von motorisierten Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden. Da jedoch viele Kinder meist zu dunkel gekleidet sind, werden sie als Fußgängerinnen und Fußgänger bei schlechter Sicht oder bei Dunkelheit erst sehr spät wahrgenommen. Die Aktion „Glühwürmchen“der AUVA und des KFV leistete einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit unser Schüler*innen. 

Neue Bücher für die Schulbücherei

Kinder zum Lesen zu animieren und deren Lesekompetenz zu fördern, gehört zu den Kernaufgaben der Schulbibliothek. Durch ein breites Angebot unterschiedlicher Lesemedien und Textarten bietet unsere Schulbibliothek ideale Voraussetzungen für individualisierte, effektive Leseförderung. 

Mit den zu Schulbeginn einsammelten 3€/Kind wurden bereits Bücher gekauft. Unser Ziel ist es eine positive Lesekultur am Schulstandort zu etablieren. Wir haben außerdem eine Förderzusage in der Höhe von 200 Euro vom Land OÖ (Bücherbonus) erhalten.  

Adventkranzbinden

Weihnachtliche Stimmung breitet sich jedes Jahr im Schulhaus aus, wenn der Elternverein mit den Kindern Adventkränze bindet. 

Adventkranzbinden

Danke an Frau Ameseder und Frau Grininger für euren Einsatz. 

Blick und Klick

Am 23.11. bekamen wir Besuch vom ÖAMTC. Es wurde das sichere Verhalten am Gehsteig, beim Überqueren der Fahrbahn, bei parkenden Fahrzeugen und an Kreuzungen kindgerecht veranschaulicht und geübt. Dabei standen eine simulierte Fahrbahn mit Kreuzungsbereich und Zebrastreifen, sowie aufblasbare Autos zur Verfügung. Dieser praxisorientierte Verkehrserziehungsunterricht soll dazu beitragen, dass die Kinder in der Entwicklung des Sicherheitsbewusstseins gefördert werden. 


Mülltrennung leicht gemacht

Das Umweltbewusstsein von Kindesbeinen an schulen – das ist die Idee hinter den Projekten „Quaxi“ und "ASZ - Rallye", die vom BAV Rohrbach durchgeführt werden. Die Abfallberaterin Lisa Oberpeilsteiner  war in den ersten Klassen  zu Gast, um den SchülerInnen spielerisch die richtige Mülltrennung zu lehren.
 Vielen Dank an Frau Oberpeilsteiner für den lehrreichen und hoffentlich nachhaltigen Vormittag!


X,Y,Z, wir lesen um die Wett´

Auch heuer nehmen die Schüler*innen der 4. Klasse an der OÖ Leseolympiade teil. Zur Ermittlung der Schulsieger mussten die Schüler einen längeren Text in kurzer Zeit lesen und anschließend darüber Fragen beantworten. 

Für den Bezirkswettbewerb müssen unsere drei Schulsieger (Jonathan, Marlene und Sina) 3 Bücher lesen und sich dann in Rohrbach mit den anderen Mannschaften messen. 

Wir freuen uns über unsere guten Leser und sind stolz, dass sie unsere Schule vertreten. 

Schenke Weihnachtsfreude 

Die VS Heinrichsberg beteiligt sich heuer wieder an der Aktion "Weihnachtsfreude schenken". Die Schüler*innen packen Schuhschachteln voller kleiner Überraschungen für Kinder in Rumänien. 


Schwimmunterricht

Beim Schwimmen üben die Kinder nicht nur Geschicklichkeit und Ausdauer, es bedeutet auch ein großes Stück an Sicherheit, wenn sie in tiefem Wasser ohne Angst frei schwimmen können. Nach den Verkehrsunfällen ist Ertrinken die zweithäufigste Art tödlich verlaufender Unfälle im Kindesalter. Daher werden wir auch im heurigen Schuljahr wieder regelmäßig Schwimmstunden im Hallenbad Ulrichsberg durchführen. 

Prominentenlesung

Anfang Oktober bekamen die Schüler*innen Besuch von einigen Prominenten Nebelberger*innen: Heinrich Pfoser und seine Enkelin, Frau Wuschko und Frau Wurm lasen im Rahmen der Büchereieröffnung ihre Lieblingsbilderbücher vor.  
 Bilderbücher sind die ersten Bücher, die Kinder in der Zeit des Spracherwerbs begleiten. Sie eröffnen neue Welten und laden zum Entdecken, Lachen und Staunen ein. So eine Entdeckungsreise macht nicht nur Spaß, sondern regt die Kreativität der Kinder an und vermittelt Werte. Auch die Schulleiterin Barbara Fischer machte mit einem Kamishibai Bilderbuchtheater Lust aufs Lesen. 

Smartboard in der ersten Klasse

Endlich wurde das neue Smartboard in der ersten Klasse montiert, das seit Oktober die alte Tafel ersetzt. Die “Computertafel”, wie die Kinder sie nennen, macht modernen, zeitgemäßen Unterricht möglich und das Lernen bereitet den Schüler*innen gleich noch viel mehr Spaß. 

Waldtag

Mandala bedeutet Zentrierung, Konzentration, Ordnung, Struktur, Kreis. Gerade weil das Mandala so eine fesselnde Wirkung hat, macht es viel Spaß, ein Kreisbild zusammen mit den besten Freunden zu legen. Für ein Natur-Mandala konnten die Kinder alles verwenden, was die Natur zu bieten hat, also Stöckchen, Eicheln, Kastanien, Bucheckern und vieles mehr. Besonders reizvoll sind im Herbst außerdem Blätter in vielen verschiedenen Farben und Formen. Mandalas fördern die Konzentration und sorgen für Ausgeglichenheit und Entspannung.

Führungswechsel

Am Dienstag 18. Oktober 2022 fand im Zuge des Klassen/Schulforums an der Volksschule Heinrichsberg auch die Jahreshauptversammlung des Elternvereines der VS Heinrichsberg statt. 

Obfrau Michaela Krenn berichtete über vergangene Veranstaltungen und diverse Ankäufe für die Kinder der Volksschule und bedankte sich bei Ihrem Team (Anita Heinzl, Kathrin Wöß, Rebecca Pühringer, Claudia Riener, Daniela Hain und Regina Thaller) für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Nach 6 Jahren war es aber für Michaela Krenn an der Zeit, ihr Amt in neue Hände zu geben. Helene Grininger und ihr Team wurden Einstimmig gewählt und übernehmen ab sofort die Tätigkeit des Elternvereines der Volksschule Heinrichsberg. 

 

Am Ende der Sitzung bedankte sich die neue Obfrau bei den Eltern für die Einstimmige Wahl und deren Vertrauen und freut sich mit dem neuen Team über diese neue Herausforderung.

Wandertag

Bei sonnigem Wetter erkundeten die Schüler*innen der VS Heinrichsberg das Gemeindegebiet von Nebelberg.

Schulanfänger*innen 2022_23

Wir heißen unsere 9 Schulanfänger*innen recht herzlich willkommen! Schön, dass ihr da seid! 

Neue Schulleitung

Barbara Fischer übernimmt mit September 2022 die Leitung der VS Heinrichsberg. 

 Schulabschlussfest

Mit einem "bunten Abend" verabschiedeten sich die Schüler*innen in die Sommerferien.